Internationale Autorecyclingbranche traf sich beim IARC

Die 17. Ausgabe des Internationalen Automobil Recycling Kongress (IARC) fand zum dritten Mal in Folge in Berlin statt.

Unter den 200 Teilnehmern und 20 Ausstellern aus 22 verschiedenen Ländern war auch SEDA mit Geschäftsführer Rainer Dagn, Marketingleiter Sebastian Raubinger und Asien-Delegiertem Ramiz Ilter vertreten. Auch in diesem Jahr hatte der Kongress wieder ein vielseitiges Programm im Angebot: Knapp 30 Vorträge wurden gehalten, hinzu kamen drei Werksbesichtigungen bei den Unternehmen Alba Metall Nord in Rostock, cct Steglitz in Möckern und LRP Autorecycling in Chemnitz.

Einer der Schwerpunkte des diesjährigen IARC lag auf den Trends beim Automobilbau und bei der Materialzusammensetzung. Neue Materialien sowie die Zunahme von gemischten Kunststoffen werden die Altauto-Verwerter in Zukunft noch vor einige Herausforderungen stellen.

Der IARC ist weltweit der einzige Fachkongress, der sich ausschließlich dem Thema Automobilrecycling widmet. Im kommenden Jahr wird der Kongress in Wien stattfinden. Der Termin ist vom 14. bis 16. März 2018.

Link: ICM

day_170323_0596

SEDA präsentierte sich auf dem 17. IARC in Berlin.

Auf dem Kongress …

Werksbesichtigung bei LRP Autorecycling in Chemnitz …

Von | 2017-04-04T10:19:17+02:00 04.04.2017|Events, Netzwerk|

Über den Autor:

Andy ist seit März 2014 im Unternehmen. Zuständig für die Bereiche Design/Marketing arbeitet der geborene St. Johanner in der SEDA Hauptzentrale des Weltmarktführers in Kössen/Tirol. // Andy is working for SEDA since March 2014. He is responsible for "design and marketing". Andy works in SEDA's headquarter in Kössen/Tyrol.